Unsere Boatyard ain Preveza

Die Nacht vor dem angekündigtem Sturm war ruhig, am Morgen prasselt Regen auf unser Deck, der Wind frischt auf, aber alles im grünen Bereich. Wir liegen geschützt vor Anker und verbringen Zeit mit allerlei Arbeiten

Cap Sounio

Wir runden Kap Sounion, dort hoch oben auf den Klippen tronen die mächtigen Säulen des Poseidon Tempels. Unser Anker fällt in der weiten Bucht unterhalb dieser antiken Stätte. Erst zwei andere Jachten liegen hier, in

Haven von Volos

Wir verlassen die Inselgruppe der nördlichen Sporaden, segeln nördlich an der Insel Euböa vorbei bis ans Festland, nach Achilleion. Dort wollen wir die kleine Marina anschauen, denn wir müssen bestimmen, wo unser Schiff im August

Einfahrtstonne Porto Lagos

Nach den quirligen Hafenorten der letzten Tage fühlen wir uns auf der Halbinsel Chalkidiki wie im Paradies. Viele kleine Buchten, eine schöner als die andere, grüne Hügel, Sandstrände und ruhiges türkisblaues Wasser. Die drei „Finger“

Im Hafen auf Samothraki

Die Überfahrt zur nord-östlichsten griechischen Insel Samothraki ist lang, 54 sm. Am Anfang kommen wir hart am Wind flott voran, dann werden die Wellen höher, kommen kreuz und quer und der Wind nimmt ab. Wir